Wir über unsTermineRundgangAktuellKontaktKinderBegegnungsstätte - Die Kita.
      
„Wir sind Piri-Pira-Piraten und machen schreck-schreckliche Taten“
Regeln lernen
"Piraten" war unser Projektthema von Mitte September bis Mitte November 2003. Viel war in Planung, viel wurde umgesetzt, einiges war einfach zuviel und ging unter-gluck-gluck-gluck.
Wo fangen wir an? Sind Piraten eigentlich böse, grausam und lebten sie als Gesetzlose? Nun, ja sie waren böse und grausam, wenn sie andere Schiffe überfielen, aber sie hatten ihre eigenen strengen Regeln und Gesetze an Bord und auch auf ihrer Schatzinsel.
  
Ich habe das Sagen!

Kapitän, Leutnant, Quatermeister und Musiker
An Bord gab es einen Kapitän, der hatte nur im Falle einer Schlacht das Sagen, dann gab es den Leutnant, der war der Stellvertreter des Kapitäns, falls dieser keine Befehle mehr geben konnte. Der Quatermeister war für das gerechte Teilen der Beute und die Musiker für die Unterhaltung zuständig. Auf ihrer Schatzinsel waren alle Piraten gleich, sie lebten dort demokratisch.
Zunächst stellten wir alles her, was Piraten so brauchen, um Piraten zu sein. Es gab unterschiedliche Hüte, es gab zerrissene und schmuddelige T-Shits, es gab Augenklappen, Kopftücher und Säbel, einen Armhaken und sogar ein Holzbein. Selbstverständlich durfte auch die gefüllte Schatztruhe und das Fernrohr nicht fehlen. Die Musikinstrumente bauten wir selbst, und es wurde viel gesungen und musiziert.

 


Wir basteln ein Floß

Mein Papagei, meine Manschaft

Gallionsfigur

Schatzinsel
Auch die Wände wurden themenbezogen „verkleidet“ mit dem Meer, einem Piratenboot und einer Schatzinsel.
Jeden Tag war ein Kind der Kapitän, eins der Leutnant, eins der Quatermeister und drei Kinder waren die Musikanten, jeweils mit dem entsprechenden Hut, der Kleidung, dem Säbel und den Instrumenten.

 

Ausflüge
Der Ausflugtrupp begab sich auf die stürmische See „Berlin“ und enterte auf unterschiedlichen Spielplätzen die Boote; er reiste dafür kreuz und quer durch die Stadt und wurde so manches Mal mit einem Lagerfeuer belohnt. Auch die Berliner Schifffahrt blieb nicht verschont, sie berichtete von einem besonders dreisten Überfall einer Horde wilder Piraten auf einen Dampfer.

„Wir sind Piri-Pira-Piraten und machen schreck-schreckliche Taten“

Leckeres Buffet

Eisbergslalom

Theater
Der Theatertrupp führte ein Stück auf, das handelte von starken Piraten, nächtlichen Störungen des Klabautermannes, einer entführten Prinzessin und ihrem Vater, dem König, der am Schluss mit seiner Tochter ebenfalls Pirat wird, weil er bettelarm ist.
Fest
Den Höhepunkt bildete das Abschlussfest, zu dem wir die Eltern einluden und nicht nur das leckere Buffet plünderten, sondern auch Piratenspiele spielten. Die Kinder wurden geschminkt, sie schnappten sich Mäuse(speck), sie benutzten den spitzen Säbel, sie suchten und fanden die Edelsteine, sie versenkten Schätze, sie wickelten Schiffe und fuhren den Eisbergslalom.Am Abend dieses großen Festtages, dem 11.11.2003, zogen die Piraten noch laut singend mit ihren Laternen durch Charlottenburg.

 

   Seitenanfang Interner Link