Wir über unsTermineRundgangAktuellKontaktKinderBegegnungsstätte - Die Kita.
      
Reisen 2004
Nachdem die schon geübten Schulkinder im Februar für sechs Tage in der Mühle waren, fragten auch andere Kinder nach einer Reise. Auf einem Elternabend stellte sich heraus, dass alle Eltern einer „kleinen“ Reise positiv gegenüber standen.
Nun ging es mit Volldampf in die Reisevorbereitung. Selbstverständlich konnten wir von unserer Reisevorbereitung des letzen Jahres einige Ideen übernehmen.
So entstand in unserem Mehrzweckraum das Schwimmbad, unangefochten der Höhepunkt jeder Reise. Auch das Mühlengebäude, der Bach und die Wiesen mit den vielen Tieren waren wieder mit von der Partie.

Endlich ist es soweit.
Reiselieder
Das alte Reiselied wurde neu entdeckt, neue Lieder im Kinderteam gesungen und sogar unsere selbst gebackenen Kekse erhielten die Form von Tieren oder Bäumen. Die Fotoalben vergangener Reisen kamen verstärkt zum Einsatz, dieses Mal unterstützt von einem Film der Schulkinder, der auf der Reise entstand und des Öfteren auf unserem PC angesehen wurde.

Die Kiesgrube ist ganz wild.

So sieht die Rutsche im Schwimmbad aus.


Wir machen Wasser.

Rollenspiele
Es entstanden viele Rollenspiele in unterschiedlichen Situationen. Da wurden schon mal Tische und Stühle zu Bussen, und wir fuhren über holprige Feldwege in die Mühle, Krepppapier wurde zu Schwimmflügeln, und wir waren im Schwimmbad, die Hängematte wurde angebracht, und wenn wir die Augen schlossen, konnten wir uns gut vorstellen, tatsächlich in der Riesenhängematte der Mühle zu liegen.


Ich baue ein Reiseauto aus Holz.....
Werken
In der Werkstatt entstand das Mühlengelände aus Holz, und auch die Hängematte und die Knorpelschenke waren wieder im Modell vorhanden, ebenso die Reiseautos.

...und ich eins aus Papier.
Ausflüge
Das Lagerfeuer aus unserem vorherigen Projekt (Märchen) konnten wir gleich weiter benutzen, und das Hexenhaus wurde durch einige Umbauarbeiten zur Mühle mit funktionierendem Wasserrad.
Nachdem wir auf den Tagesausflügen - in Verbindung mit einer Übernachtung - den Kindern wieder die Natur und Tiere nahe brachten, musste nur noch die rote Kiste mit Spiel- und Malutensilien gepackt werden, und dann konnten wir - rundum gut vorbereitet - auf unsere Reisen gehen, die alle ein voller Erfolg wurden.

MMMMMMMääääääähhhhhhhhhh

Wandern macht durstig....

...und hungrig.

 

   Seitenanfang Interner Link