Wir über uns, hier erfahren Sie mehr über das Konzept der Kita Wichtige Ereignisse finden Sie auf der Terminseite Ein Rundgang leitet Sie durch unsere Räumlichkeiten. Informieren Sie sich über die vielseitigen Projekte unserer Kita Unser Team stellt sich vor, schreiben Sie uns

Vorbereitung | Durchführung


Der An- und Abfahrttag

Das ist der Tagesplan der Kitareise 2015: Die einzelnen Aktionen wurden als Vorbereitung auf die anstehende Fahrt im Tanz dargestellt.
Tagesplan zur anstehenden Kitareise

Die Kinder, die den ersten und letzten Tag tanzen wollten entschieden sich zuerst für einen Pferdetanz. Aber woher ein Pferd nehmen? Also wurden wir kurzentschlossen selbst zu Pferden! So waren die Kinder mal Pferd, mal Reiterin! Aber zu welcher Musik sollte nun getanzt werden? Gemeinsam recherchierten wir im Internet nach passender Musik. Es sollte etwas Fetziges sein, wir entschieden uns also für die Gypsy Kings. Wau, das ging ab. Zuerst schlafen die Pferde ja noch, aber dann werden sie sanft von ihren Reitern geweckt und klar gemacht für den Ausritt. Da unser Lied verschiedene Tempi hat, ritten die Pferde auch mal schnell und mal langsam, Richtungswechsel und Pausen kamen auch vor… Also Hey, Ho, Karacho auf geht es!

Nach diesem Tanz, gab es eine neue Abstimmung. Was wollten wir als nächstes tanzen?


Der zweite Tag

Das Projekt Tanz einer Mühlenfahrt „Der zweite Tag“ vermittelte den Kindern, was man alles so entdecken kann und das an einem einzigen Tag. Wie heißt es so schön: „ Lass jeden Tag einzigartig werden!“ Das taten wir.

Wir gingen mit unseren Gedanken, unserer Vorstellungskraft und unseren Sinnen und unter Einsatz des ganzen Körpers auf Entdeckungsreise.

Am zweiten Tag gehts  immer in die Kiesgrube, dort kann man Sand und Wasser erleben und Frösche hören und sehen. Wir verwandelten uns in Frösche. Überlegten wie wir uns als Frösche bewegen – hüpfen - vorwärts – und hoch in die Luft springen. Was machen Frösche alles mit ihrem Kopf und vor allem was macht die Zunge? Sie fängt doch Fliegen und vielleicht auch Spinnen!? Es entstand gleichzeitig noch eine Spinne, die wir in Bewegung umsetzten.


Der dritte Tag

Die Gruppe des dritten Tages entschied sich, als erstes die Spinne zu tanzen, denn Spinnen gibt es zur Mühlenfahrt in Hülle und Fülle. Um uns Ideen zu holen, nutzten wir YouTube, wo wir uns einen Spinnentanzfilm ansehen konnten. Dann hörten wir in unterschiedliche Musik hinein, testeten aus, ob sich vielleicht eine Spinne zu dieser oder jener Musik eher gut anfühlt. Am Ende tanzten wir dann doch nach drei unterschiedlichen Musikstücken, weil wir keine eindeutige Entscheidung treffen konnten. 


Der vierte Tag

Im Projekttrupp „Tag 4“ entschieden die Kinder sich sofort dazu, das Schwimmbad zu tanzen. Wir sind springend, drehend und tauchend durchs Wasser getanzt, mit Schwimmflossen und ohne. Danach wählten Kinder einer Gruppe das Lagerfeuer aus, um es zu tanzen. Wir haben überlegt, wie wir ein großes Feuer und ein kleines Feuer tanzen können, wobei wir selbst die Flammen waren, kleine als auch große, wuchtige und zögerliche… zum Schluss gab es sogar tanzende Marshmellows und Würstchen, die durchs Feuer sprangen!


Ausflüge

Innerhalb des Projektes haben wir einen Ausflug in die Kiesgrube im Grunewald gemacht. Denn auf der Mühlenfahrt gibt es auch eine Kiesgrube, in der nach Herzenslust den Berg hinauf geklettert und wieder hinunter gerutscht werden kann.

Und da auch Reiten auf der Mühlenfahrt auf dem Programm steht, sind wir auf einem Kinder-Bauernhof reiten gegangen.

Bei unserem Schwimmbadbesuch haben wir ausprobiert, ob wir tatsächlich im Wasser tanzen können? Und ja, es geht wunderbar und macht dazu auch noch viel Spaß!

In der Tanzschule haben wir erfahren, dass es verschiedene Techniken gibt, nach denen getanzt wird. Viele der Tänzer sind barfuß, damit sie, wie sie uns erzählten, den Boden besser fühlen können. Überhaupt scheinen im Tanz Gefühle eine große Rolle zu spielen, da die Schüler dort auch lernen, diese in Bewegung umzusetzen! 

Was wir während des Projekts gelernt haben: Umsicht, Freude an der Bewegung und Spontanität war uns allen wichtig, So konnten wir so ganz schnell und mit viel Freude unsere Ideen gemeinsam umsetzen. 

Am Ende des Projekts äußerten die Kinder in einer kleinen Umfrage folgendes:

  • einiger Kinder nickten auf die Frage, ob ihnen das Projekt gefallen hat
  •  „Auch getanzt!“
  • „Mir hat es gut gefallen!“
  • „Mir hat der Schatztanz gut gefallen!“
  • „Der Pizzatanz war toll!“
  • „Weiß ich nicht“
  • „Alles wieder machen!“
  • „Ich würde noch weiter tanzen wollen.“
  • u.v.m.

Anmelden

Eltern unserer Kita können sich hier anmelden und die Gesamte Dokumentation einsehen.
Login